EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erfolg im Kampf gegen Flammen

Erfolg im Kampf gegen Flammen
Copyright RTP/ Euronews
Copyright RTP/ Euronews
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der Nähe von Oleiros konnte ein Waldbrand eingedämmt werden. Doch in Portugal brennt es weiter. Bereits zwei Feuerwehrmänner kamen ums Leben.

WERBUNG

Nach zwei Tagen und zwei Nächten ist der Waldbrand in Oleiros im Zentrum Portugals unter Kontrolle. Das haben die Einsatzkräfte mitgeteilt. Die Feuerwehr wurde bei den Lösch- und Eindämmungsarbeiten vom Militär unterstützt.

Präsident: Pandemie erschwert Einsätze

Bei einem Besuch an der Algarve sagte Portugals Präsident Marcelo Rebelo de Sousa am Sonntag, die Coronaviruspandemie habe die Evakuierung der betroffenen Gegend erschwert.

Am Dienstag will der Präsident das Begräbnis eines Feuerwehrmannes besuchen. Der war am Samstag bei Löscharbeiten in Oleiros ums Leben gekommen. Ein weiterer war bereits vor Wochen nach einer Herzattacke im Einsatz gestorben.

6.000 Hektar vernichtet

Heftige Winde und steigende Temperaturen machen den Einsatzkräften in Portugal weiter zu schaffen. Die diesjährige Waldbrandsaison soll bereits 6.000 Hektar Vegetation vernichtet haben. Fast 900 Einsatzkräte sind nach Angaben der Behörden mit dem Kampf gegen die Flammen beschäftigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Waldbrände in Zentralportugal: Feuerwehrmann stirbt beim Einsatz

19 Vororte von Lissabon müssen wieder in den Lockdown

Zehntausende Menschen feierten in Portugal die Nelkenrevolution