Eilmeldung
This content is not available in your region

Polen: Höchstwert bei Neuinfektionen und Bußgeld für Maskenverweigerer

euronews_icons_loading
Polen will schärfer gegen Maskenverweigerer vorgehen
Polen will schärfer gegen Maskenverweigerer vorgehen   -   Copyright  PLTVP
Schriftgrösse Aa Aa

Polen hat so viele neue Corona-Fälle registriert wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Am Dienstag waren es 680 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden, wie das Gesundheitsministerium in Warschau mitteilte.

Gesundheitsminister Lukasz Szumowski sagte im Polnischen Rundfunk, dass die Maskenpflicht in Geschäften und Verkehsmitteln von nun an stärker von der Polizei kontrolliert werde. In einigen Städten hätten die Kontrollen bereits begonnen.

Verstöße können bis zu fünfhundert Zloty, etwa 114 Euro kosten. Die Auflagen für die Maskenpflicht werde aber nicht landesweit gelten. Man wolle nach Ausmaß der Betroffenheit regional entscheiden.

In Polen haben sich bislang mehr als 48.000 (48.149) Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. 1.738 Menschen starben an dem Virus.

Ukraine setzt Polen auf die Liste der Länder mit hohem Covid-19-Risiko

Offenbar hat sich das Virus auch unter Parlamentariern in Warschau ausgebreitet. Drei Mitglieder des Senats sind bereits positiv getestet worden. Plenarsitzungen wurden verschoben.

Jan Filip Libicki von der Polnischen Volkspartei PSL wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Alle Senatoren und Mitarbeiter, die kürzlich Kontakt mit Libicki hatten, werden auf das Coronavirus getestet.

Die Ukraine hat Polen auf die Liste der Länder mit einem hohen Covid-19-Risiko gesetzt. Ukrainer, die aus Polen zurückkehren, müssen sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.