Eilmeldung
This content is not available in your region

Schock: 5-köpfige Familie von Taxifahrer aus Oldenburg bei Ankara verunglückt

euronews_icons_loading
Screenshot via AP
Screenshot via AP   -   Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Bilder des Unfalls jagen Schauer über den Rücken: Ein völlig zerquetschtes Auto ist unter einem LKW eingeklemmt. Eine fünfköpfige Familie aus Oldenburg hat das Unglück nicht überlebt. Laut türkischen Nachrichtenagenturen stand der Laster wegen eines geplatzen Reifens am Rande der Autobahn. Dessen Fahrer sei festgenommen worden.

Der Familienvater (36), die Mutter (31), die beiden drei und sechs Jahre alten kleinen Töchter sowie ein 21 Jahre junger Schwager sind ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich im Süden der Hauptstadt Ankara auf der Straße Richtung Konya. Laut Medienberichten war die Familie schon seit einigen Wochen in der Türkei in den Sommerferien. Sie waren zuvor in Hatay an der Grenze zu Syrien, um dort Verwandte zu besuchen.

Wegen der Coronavirus-Pandemie sind in diesem Sommer mehr Familien mit dem Auto aus Deutschland in die Türkei aufgebrochen.

Der Vater hatte ein Taxiunternehmen in Oldenburg und war in der Stadt sehr bekannt.

Der Schock und die Trauer unter den Freunden und Bekannten der Familie sowie in der türkischen Community in Deutschland sind sehr groß.