EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Au revoir, Les Bleus - Mbappé positiv getestet

Kylian Mbappé ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und fällt für das Kroatien-Spiel Dienstagabend aus
Kylian Mbappé ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und fällt für das Kroatien-Spiel Dienstagabend aus Copyright Christophe Ena/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Christophe Ena/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der 21-Jährige hatte erst am Samstag den Siegtreffer gegen Schweden erzielt. Nun muss Nationaltrainer Didier Deschamps seinen Sturm im Spiel gegen Vizeweltmeister Kroatien am Dienstagabend umbauen. Mbappé ist bereits zurück in Paris.

WERBUNG

Herber Verlust für die französische Fußball-Nationalmannschaft: Top-Stürmer Kylian Mbappé ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Nach Angaben des französischen Fußballverbandes war der Test Montagmorgen von der UEFA durchgefürht worden. Mbappé sei bereits aus dem Trainingslager der Les Bleus abgereist und nach Hause gefahren.

Damit fällt der Goalgetter für das Nations League Gruppenspiel gegen Vizeweltmeister Kroatien am Dienstagabend aus.

Am Samstag hatte der 21-Jährige den Siegtreffer beim 1:0 Frankreichs über Schweden erzielt. Es war bereits sein 14. Länderspieltor.

Mbappé ist bereits der siebte Profi von Paris Saint-Germain, der positiv getestet wurde. Ebenfalls in Quarantäne waren oder sind: Neymar, Mauro Icardi, Angel Di Maria, Leandro Paredes, Keylor Navas und Marquinhos.

Einige der Spieler hatten gemeinsam mit ihren Familien und Freunden ihren Sommerurlaub auf Ibiza verbracht und sich dort angesteckt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Star in Frankreich - Die "Grande Nation" schwärmt von Kylian Mbappé

Wunderknabe Mbappé: Endlich bei PSG

Traum-Duo mit Neymar: 18-jähriger Mbappé wechselt nach Paris