Eilmeldung
euronews_icons_loading
"Alarmstufe Rot": Veranstaltungsbranche demonstriert in Berlin

Unter dem Motto "Alarmstufe Rot" haben am Mittwoch in Berlin Kulturschaffende und ArbeiterInnen der Veranstaltungsbranche protestiert. Sie fordern mehr Hilfe von Bund und Ländern, um die Corona-Krise zu überstehen.

Die Branche ist besonders von der Pandemie betroffen, da die meisten Großveranstaltungen weiterhin nicht stattfinden und auch keine schnelle Besserung in Sicht ist.

Der Protest wird von zahlreichen prominenten Kulturschaffenden wie der Komikerin Carolin Kebekus oder dem Sänger Udo Lindenberg unterstützt.