Eilmeldung
This content is not available in your region

Polen: Britische Weltkriegsbombe unter Wasser gesprengt

euronews_icons_loading
Moment der Sprengung.
Moment der Sprengung.   -   Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

In der polnischen Hafenstadt Swinemünde ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt worden. Aus sicherer Entfernung betätigten Taucher der polnischen Marine den Zünder.

Die gut erhaltene, sechs Meter lange Bombe war vergangenes Jahr bei einer Vertiefung der Fahrrinne entdeckt worden. Sie lag in 12 Metern Tiefe.

Die 5-Tonnen-Bombe stammt vom britischen Militär. Sie gehört zum Typ "Tallboy" und wurde 1945 bei einem Angriff der Royal Air Force auf ein Nazi-Kriegsschiff abgeworfen.

AFP
Sprengung der Bombe.AFP

Die Arbeiten zur Entsorgung waren aufwendig, zogen sich über fast ein Jahr. Wegen der großen Sprengladung konnte der "Tallboy" nicht gehoben und abtransportiert werden, da die Route durch Swinemündes Innenstadt geführt hätte.

750 Menschen wurden für die Zeit der Sprengung in Sicherheit gebracht. Am Ende verlief alles zur Zufriedenheit von Marine und Stadtverwaltung. Nur ein paar Fische dürften die Aktion nicht überlebt haben.