Im O-Ton: Das war Trumps Wahlkampf-Auftritt in Lansing, Michigan

US-Präsident Donald Trump bei einer Wahlkampf-Veranstaltung in Janesville, Wisconsin, 17.10.2020
US-Präsident Donald Trump bei einer Wahlkampf-Veranstaltung in Janesville, Wisconsin, 17.10.2020 Copyright Andy Manis/AP
Copyright Andy Manis/AP
Von Euronews mit AP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Am gestrigen Dienstag sprach US-Präsident Donald Trump vor Anhängern in Lansing, Michigan.

WERBUNG

Noch eine Woche Zeit haben die beiden Präsidentschaftskandidaten, ihre Wählerschaft zu mobiliiseren. Am gestrigen Dienstag sprach US-Präsident Donald Trump vor Anhängern in Lansing, Michigan. 

Sollte Trumps Herausforderer Joe Biden Anfang November gewinnen, würde die Einwanderung aus Staaten mit "vielen Terroristen" - unter anderem Syrien und Somalia - stark ansteigen, behauptete Trump am Dienstag bei einer Wahlkampfveranstaltung in Michigan. "Wisst ihr, wenn ich an Somalia denke, denke ich an Omar. Ilhan Omar", sagte Trump unter den Buhrufen der Menge und fuhr fort, dass die muslimische Volksvertreterin die USA hasse. 

"Sie mag es, uns zu erzählen, wie wir unser Land regieren sollen, ist das nicht nett?" frage Trump die johlende Menge. Omar war als Kind mit ihren Eltern in die USA geflüchtet und ist wiederholt Zielscheibe verbaler Attacken des US-Präsidenten geworden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Wahlkampf: Wie die Fliege Mike Pence und Kamala Harris die Show stahl

US-Wahl: Kamala Harris soll Bidens Vizepräsidentin werden

Prozess gegen Donald Trump: Person zündet sich vor Gerichtsgebäude an