Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Wunsch der Bevölkerung": Österreichischer Ort Fucking wird zu Fugging

Ortsschild von Fucking.
Ortsschild von Fucking.   -   Copyright  Tobias "ToMar" Maier/Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Schriftgrösse Aa Aa

Der oberösterreichische Ort Fucking soll in Fugging umbenannt werden. Das hat die Gemeinde Tarsdorf beschlossen, zu der Fucking gehört.

Der Ort hatte sich wegen seines Namens zu einer Pilgerstätte für Touristen aus aller Welt entwickelt. Viele ließen sich am Ortsschild fotografieren - oder nahmen dieses gleich mit, weshalb die Schilder letztlich einbetoniert wurden. Außerdem gibt es die Bier-Sorte "Fucking Hell" und einen Krimi namens "Bad Fucking".

Die Umbenennung, die mit dem Jahreswechsel erfolgen soll, sei ein Wunsch der Bevölkerung gewesen, heißt es. Überlegungen der Fuckinger, ihren Ortsnamen zu ändern, gab es laut Medienberichten in den vergangenen Jahren häufig.

Auch die österreichische Gemeinde Obritzberg-Rust hat einen Ortsteil namens Fugging, und auch dieser hieß bis 1836 Fucking.

Hier gelangen Sie zur Bekanntmachung des Gemeinderats