Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Metall-Stab in Wüste Utah ist wieder weg: Wer führt die Behörden an der Nase herum?

Wo ist die mysteriöse Metallsäule aus Utah?
Wo ist die mysteriöse Metallsäule aus Utah?   -   Copyright  AP/Utah Department of Public Safety
Schriftgrösse Aa Aa

Erst in der vergangenen Woche hatte der Fund Anlass zu Spekulationen gegeben. Mitten in den roten Felsen in der Wüste von Utah, USA, hatten die Behörden beim Überflug mit dem Hubschrauber zufällig eine silberne, glatte Säule aus Edelstahl entdeckt.

Metallsäule über Nacht verschwunden

Doch nun ist der Metall-Monolith offenbar wieder verschwunden. Das zuständige Landverwaltungsamt hatte erklärt, dass das mysteriöse Objekt sich nicht mehr an seinem Fundort befinde. Das Amt habe "glaubwürdige Berichte" erhalten, dass am Abend des 27. November entfernt worden war. Wer es entfernt haben könnte und warum, sei unklar. Die Behörde erklärte, sie sei nicht für das Verschwinden des Monolithen verantwortlich.

Die zuständigen Behörden hatten den Fundort der Säule nicht öffentlich gemacht, um Schaulustige von einem Besuch abzuhalten. Dennoch war es einem Nutzer der Online-Plattform Reddit gelungen, den Fundort der Säule anhand der Felsformationen im Hintergrund auf Google Earth ausfindig zu machen. Sie war als kleine Struktur auf der Karte auszumachen. Der Reddit-Nutzer hatte erklärt, dass Google die Säule 2016 erstmals dokumentiert hatte.

Stammt das Werk von US-Künstler McCracken?

Die Behörden hatten auch erklärt, dass es sich möglicherweise um eine Kunstinstallation handele, von der man nicht wisse, wie lange sie schon an diesem Ort sei. In Küstlerkreise wird angenommen, dass es sich um ein Werk des 2011 verstorbenen Künstlers John McCracken handelt, der ein Vertreter des Minimalismus ist und eine Vorliebe für Science-Fiction hatte.

Sein Sohn hatte gegenüber der New York Times erzählt, dass sein Vater ihm 2002 berichtet habe, dass er seine Kunst an entlegenen Orten aufstellen wolle, damit sie erst später entdeckt würden.

Die rote Felsenwüste ist öffentlich zugängliches Gebiet, das Objekt war also offenbar "illegal" dorthin gebracht und platziert worden. Die Behörden hatten erklärt, eine offizielle Untersuchung einleiten zu wollen und dann zu entscheiden, ob der Stahlkoloss entfernt werden sollte oder nicht.

Metall-Säule beflügelt Fantasie

Die Säule war rund doppelt so hoch wie ein Mensch und hatte die Fantasie vieler Menschen beflügelt. Einige spekulierten, dass sie von Außerirdischen stamme, andere glaubten, sie sei ein "Reset"-Knopf für das Corona-Jahr 2020.

Mit ihren kilometerlangen Wanderwegen, die sich quer durch Süd-Utah ziehen, ist die Wüste aus rotem Fels ein beliebtes Ziel für Outdoor-Enthusiasten.