Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Einstand für Frappart: Französin in Männer-Champions-League im Einsatz

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Stéphanie Frappart (Aufnahme aus dem März 2020)
Stéphanie Frappart (Aufnahme aus dem März 2020)   -   Copyright  JEAN-FRANCOIS MONIER/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Die Französin Stéphanie Frappart leitet an diesem Mittwochabend als erste Fußball-Schiedsrichterin ein Spiel der Männer-Champions-League. Die 36-Jährige wird bei der Partie zwischen Juventus Turin und Dynamo Kiew eingesetzt.

Seit 2019 steht sie als Unparteiische bei Spielen der ersten französischen Liga der Männer auf dem Platz, in diesem Jahr kam das erste Herrenländerspiel hinzu.

Im Juli 2019 war sie als Schiedsrichterin des Endspiels der Frauen-WM im Einsatz. Die erste Frau, die Europapokalspiele von Herrenmannschaften pfiff, war 2004 die Schweizerin Nicole Petignat.

Die Rollenverteilung in der Partie zwischen Turin und Kiew ist eindeutig: Gastgeber Juventus hat bisher drei seiner vier Champions-League-Spiele in dieser Saison gewonnen, Kiew ist noch sieglos.

Dortmund: Schlagerspiel gegen Lazio Rom

Im zweiten Spiel in Gruppe G trifft Ferencvaros Budapest auf Tabellenführer FC Barcelona.

In Gruppe E spielt Krasnodar gegen Rennes, der FC Sevilla hat den FC Chelsea zu Gast.

Borussia Dortmund gegen Lazio Rom lautet das Schlagerspiel in Gruppe F, Club Brügge und Zenit St. Petersburg kämpfen um den dritten Rang.

In Gruppe H reist Leipzig nach Istanbul, Manchester United spielt gegen Paris St. Germain.