Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nashville: Rätselraten über schwere Wohnmobil-Explosion

euronews_icons_loading
Der Explosionsort im Zentrum der Countrymusik-Metropole Nashville im Staat Tennessee
Der Explosionsort im Zentrum der Countrymusik-Metropole Nashville im Staat Tennessee   -   Copyright  Mark Humphrey/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer schweren Explosion in Nashville, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Tennessee, sind mindestens drei Menschen verletzt worden. Mehrere Gebäude wurden beschädigt.

Bei der Polizei ging am frühen Morgen des 1. Weihnachtstags ein Notruf ein, in dem von Schüssen die Rede war. Als die Beamten am gemeldeten Tatort in der Innenstadt von Nashville eintrafen, stießen sie auf ein abgestelltes Wohnmobil. Aus diesem ertönte eine aufgezeichnete Lautsprecherdurchsage, in der es hieß, dass in 15 Minuten eine Bombe explodieren werde. Der Bereich wurde abgesperrt.

Daraufhin wurde eine Sprengstoffentschärfungseinheit angefordert. Diese hatte ihre Untersuchung begonnen, als sich die Explosion ereignete. Der Polizei zufolge wurde das Wohnmobil rund vier Stunden vor dem Notruf am Tatort abgestellt. Hinweise, dass sich die gemeldeten Schüsse tatsächlich zugetragen hatten, fand die Polizei nicht.

Die Polizei sucht nach Menschen, die möglicherweise in der vorangegangenen Nacht das betreffende Wohnmobil gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können. Die Bundespolizei FBI hat die Ermittlungen übernommen, US-Präsident Donald Trump wurde über die Vorgänge in Nashville in Kenntnis gesetzt.

Die Explosion ereignete sich vor dem Gebäude eines Telekommunikationsunternehmens. Teils wurden nach der Detonation Telefonstörungen gemeldet. Aufgrund der Störungen gab es in Nashville auch Verzögerungen im Flugverkehr.