Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Sex mit Schüler (15) - Lehrerin zu 6 Jahren Haft verurteilt

Von Euronews mit Evening Standard, BBC
Schule in Großbritannien - Symbolbild
Schule in Großbritannien - Symbolbild   -   Copyright  Jon Super/Jon Super
Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien ist eine 35 Jahre alte Lehrerin zu sechs Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden, weil sie 2018 Sex mit einem 15 Jahre alten Schüler hatte. Zudem hatte sie dem Jungen Oben-Ohne-Fotos und ein Sex-Video von sich per Snapchat geschickt - dafür hatte sich die Lehrerin zuvor das Smartphone des Schülers "geliehen". Schon im Januar war sie schuldig gesprochen worden.

Ein Gericht im Nordwesten von London, der Aylesbury Crown Court, verurteilte die verheiratete Frau wegen "mehr als verabscheuungswürdigen" Verbrechen - wie es laut Evening Standard in der Urteilsbegründung heißt. Die Lehrerin hatte den Jungen bedroht, falls er die Beziehung öffentlich machen sollte. Doch es gab Gerüchte an der Schule - und die Ermittler konnten die Vorwürfe gegen die Lehrkraft anhand der Handynachrichten belegen.

Zunächst hatte die Lehrerin Botschaften an den 15-Jährigen gerichtet, die dann mehr und mehr einen sexuellen Charakter annahmen - bis sie ihm vorschlug, außerhalb der Schule miteinander zu schlafen. Textnachrichten zufolge plante sie auch, den 16. Geburtstag des Jungen in einem Hotel miteinander zu verbringen.

In der britischen Presse sorgt der Fall für Schlagzeilen.

Der Junge - der anonym blieb - hatte erklärt, er habe sich gestresst gefühlt, um seine Noten gesorgt und habe dann die Schule gewechselt.

Die Verurteilte darf nicht mehr mit Kindern oder vulnerablen Erwachsenen arbeiten, zudem muss sie lebenslang ihren Wohnort bei der britischen Polizei angeben und sie kommt auf eine Liste von Sexualstraftäter:innen.