Ausreise nur mit negativem Test - zwei österreichische Gemeinden machen dicht

Ausreise nur mit negativem Test - zwei österreichische Gemeinden machen dicht
Copyright ORF
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In den Gemeinden Radstadt und Bad Hofgastein sind am Freitag für zwei Wochen Ausreisebeschränkungen in Kraft getreten. Die Gemeinden dürfen nur mit einem negativen Corona-Test verlassen werden.

WERBUNG

In Teilen Österreichs sind die Corona-Maßnahmen wegen anhaltend hoher Infektionszahlen verschärft worden. In Radstadt und Bad Hofgastein traten für zwei Wochen Ausreisebeschränkungen in Kraft. Die Gemeinden dürfen nur mit einem negativen Test verlassen werden.

Für den Kärntner Bezirk Hermagor werden ab Dienstag Ausfahrtskontrollen eingeführt.

An den Ortsausgängen von Radstadt und Bad Hofgastein kontrollierten Sicherheitskräfte die Testergebnisse. Dadurch kam es zu Staus und Verzögerungen, was besonders bei Pendlern und Studenten für Unmut sorgt.

Nicht betroffen von den Maßnahmen sind Unter-15-Jährige und Menschen, die beweisen können, dass sie in den vergangenen sechs Monaten an Covid erkrankten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Migrant klagt gegen Österreich: "Ich habe um Asyl gebeten, aber sie haben mich zurückgewiesen"

Covid-Krise: Ex-Premier Johnson entschuldigt sich für "Schmerzen und Verluste"

Maske ab: Slowenien erstattet tausende COVID-Bußgelder