EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Machtkampf in Eriwan: Tausende Oppositionelle blockieren das Parlament

Die Demonstrierenden versammelten sich vor dem Parlament in Eriwan
Die Demonstrierenden versammelten sich vor dem Parlament in Eriwan Copyright KAREN MINASYAN/AFP or licensors
Copyright KAREN MINASYAN/AFP or licensors
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Tausende Menschen haben in Eriwan das Parlament belagert und damit ihre Rücktrittsforderungen an Regierungschef Nikol Paschinjan unterstrichen. Der Protest blieb friedlich.

WERBUNG

Mehrere Tausend Menschen haben in der armenischen Hauptstadt Eriwan das Parlamentsgebäude blockiert. Sie forderten den Rücktritt von Regierungschef Nikol Paschinjan.

Paschinjan ist seit dem Friedensabkommen vom November, das sechs Wochen heftiger Kämpfe um die Region Berg-Karabach beendete, mit einer Protestwelle konfrontiert.

Die Spannungen sind eskaliert, seit Ende Februar auch eine Gruppe von Militäroffizieren den Regierungschef zum Rücktritt aufforderte. Pashinian weigerte sich, bezeichnete das Vorgehen der Offiziere als Putschversuch.und ordnete die Absetzung des Chefs des Generalstabs an.

Das Friedensabkommen war von Russland vermittelt worden, nachdem die armenischen Streitkräfte Gebietsverluste durch die von der Türkei unterstützte aserbaidschanische Militäroffensive erlitten hatten.

Durch die Kampfhandlungen kamen auf beiden Seiten mehr als 4700 Menschen ums Leben.

Im Rahmen des Abkommens gab Armenien die Kontrolle über Teile von Berg-Karabach und mehrere umliegende Bezirke ab, die seit den frühen 90er Jahren von armenischen Truppen besetzt waren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Strafanzeige gegen Folterknechte in Belarus

Drei Tage Staatstrauer in Armenien

Armenien: Das Leben nach dem Friedensabkommen