Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Covid-19: Neuer trauriger Rekord in Brasilien - Lenkt Bolsonaro um?

euronews_icons_loading
Covid-19: Neuer trauriger Rekord in Brasilien - Lenkt Bolsonaro um?
Copyright  Silvia Izquierdo/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Trauriger Rekord in Brasilien: Erstmals wurden in dem Land mehr als 2000 Corona-Tote an einem Tag erfasst. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums starben innerhalb von 24 Stunden 2286 Menschen in Zusammenhang mit der Lungenkrankheit. Insgesamt sind damit in dem größten Lnd Lateinamerikas 270.656 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Dazu zählte man fast 80.000 Neuansteckungen an nur einem Tag. Die Zahl der Corona-Infizierten liegt damit bei mehr als 11,2 Millionen. Nur in den USA und in Indien haben sich mehr Menschen mit dem Virus angesteckt.

Intensivstationen am Limit angelangt

Brasilien ist eines der am stärksten von der Pandemie betroffenen Länder weltweit. In vielen Städten ist das Gesundheitssystem zusammengebrochen. Nach Angaben der Forschungseinrichtung Fiocruz können Intensivstationen teilweise keine Covid-19-Patienten mehr aufnehmen. Die zunehmende Ausbreitung von Sars-CoV-2, so hieß es, würde das Auftreten von Mutationen, wie der offenbar im Amazonasgebiet entstandenen neuen P.1-Variante, begünstigen.

Lokale Politiker ergreifen Maßnahmen

Lokale Politiker haben den Ernst der Lage erkannt und die Maßnahmen gegen eine rasante Ausbreitung des Coronavirus zuletzt verschärft. Präsident Jair Bolsonaro, der das Coronavirus von Anfang an verharmlost hatte und mittlerweile auch den Sinn einer Impfung in Zweifel zieht, lehnt Einschränkungen aus wirtschaftlichen Gründen weiter ab.