Eilmeldung
euronews_icons_loading
Kusama-Schau in New Yorks Botanischem Garten

Ein Jahr nach dem ursprünglichen Termin eröffnet der New Yorker Botanische Garten in der Bronx am Samstag die Ausstellung "KUSAMA: Cosmic Nature", die das Werk der 92-jährigen japanischen Künstlerin Yayoi Kusama zeigt.

"Es gab noch keine Ausstellung wie diese, die Werke für den Innen- und Außenbereich zeigt und einen wirklich breiten Überblick gibt über Blumen, Pflanzen und der natürlichen Welt, so Karen Daubmann, Vizepräsidentin für Ausstellungen im Botanischen Garten.

Kusama, die vor allem mit ihren "Polka Dots" genannten farbigen Punkten berühmt geworden ist, hat bereits auf der ganzen Welt ausgestellt und ist zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen ihrer Generation geworden. In Tokio hat sie inzwischen ein eigenes Museum.

Der Botanische Garten in New York zeigt neben Pflanzen immer wieder auch Werke renommierter Künstler. 2018 waren es beispielsweise Bilder der US-Künstlerin Georgia O'Keeffe (1887–1986). 2019 war eine Schau über den brasilianischen Landschaftsarchitekten Robert Burle Marx (1909-1994) zu sehen.