Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Erneut tödliches Zugunglück in Ägypten

Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Erneut tödliches Zugunglück in Ägypten
Copyright  Tarek Wagih/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Zugunglück nördlich von Kairo sind elf Menschen ums Leben gekommen. Mehr als hundert weitere wurden verletzt. Rettungskräfte suchen weiter nach Überlebenden.

Aus bisher ungeklärte Ursache war der Zug entgleist, vier Waggons kippten um. Laut der Zeitung "Al Shorouk" wurden der Zugführer und neun weitere Beschäftigte vorläufig festgenommen.

Zeugenaussagen zufolge hatte der Zug kurz vor dem Unfall die Geschwindigkeit beschleunigt. Unglücke dieser Art sind keine Seltenheit in Ägypten. Die Ursache sind oft eine ungenügende Wartung und Mismanagement.

Erst vor wenigen Tagen war in der nördlichen Provinz Minja ein Zug entgleist, wobei 15 Menschen verletzt wurden.

Einige Wochen zuvor waren zwei Züge bei Assiut zusammengestoßen - es kamen 19 Menschen ums Leben und rund 180 weitere wurden verletzt. Bei der schlimmsten Zugkatastrophe in der jüngeren Geschichte des Landes war im Jahr 2002 ein Zug in Brand geraten, damals starben mehr als 360 Menschen.