Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Parlamentswahl in Albanien: Dritte Amtszeit für Rama?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Parlamentswahl in Albanien: Dritte Amtszeit für Rama?
Copyright  أ ب

In Albanien hat am Sonntag (07.00 Uhr MEZ) die Parlamentswahl begonnen. Rund 3,6 Millionen Bürger sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. In den Meinungsumfragen liegt die Sozialistische Partei (PS) von Ministerpräsident Edi Rama vorne. Nach fast acht Jahren an der Macht geht es für ihn um eine dritte Amtszeit in Folge.

Das kleine Balkanland ist politisch tief gespalten, die verfeindeten Lager sprechen einander die Daseinsberechtigung ab. Die national- konservative Demokratische Partei (PD) wirft Rama Wahlbetrug und Korruption vor. Sie boykottiert zusammen mit der kleineren Sozialistischen Bewegung für Integration (LSI) seit mehr als zwei Jahren das Parlament.

Die Opposition, die auch die Kommunalwahlen im Jahr 2019 boykottierte, nimmt aber an dieser Wahl wieder teil.

Albanien war bis Anfang der 1990er-Jahre eine stalinistische Diktatur. Seitdem hat sich das Land grundlegend verändert, pluralistische und marktwirtschaftliche Verhältnisse hielten Einzug. 2009 wurde es Nato-Mitglied. Für den Beginn von EU-Beitrittsgesprächen erteilten die Staats- und Regierungschefs der Union im Vorjahr grünes Licht.