Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Parlamentswahl in Albanien: Vorsprung für die Sozialisten

Von Euronews
euronews_icons_loading
Parlamentswahl in Albanien: Vorsprung für die Sozialisten
Copyright  Hektor Pustina/Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Parlamentswahl in Albanien zeichnet sich ein knapper Sieg der Sozialistischen Partei von Ministerpräsident Edi Rama ab.

Nach Angaben von Euronews Albanien liegt die regierende PS mit mindestens 68 Sitzen vorn. Die demokratische Partei des Oppositionsführers Lulzim Basha kommt auf 60 bis 64 Sitze.

Den Ausschlag könnte die mit der demokratischen Partei verbündete Sozialistische Bewegung für Integration geben, die auf mindestens 6 Sitze kam.

Laut Wahlkommission ist die Abstimmung ohne größere Probleme abgelaufen, ein Endergebnis werde innerhalb der nächsten 48 Stunden erwartet. Die Wahlbeteiligung lag vorläufigen Zahlen zufolge bei fast 48 Prozent und damit etwas höher als vor vier Jahren.

Tiefe Gräben zwischen den Lagern

Für Regierungschef Rama geht es, nach fast acht Jahren an der Macht, um seine dritte Amtszeit in Folge. Das kleine Balkanland ist politisch tief gespalten, die verfeindeten Lager sprechen einander die Daseinsberechtigung ab.

Die Opposition wirft Rama Wahlbetrug, Korruption und Verstrickung in Kriminalität vor. Sie boykottiert seit mehr als zwei Jahren das Parlament.