Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hohe 7-Tage-Inzidenz: Niederlande lockern trotzdem

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Menschen feiern den holländischen Königstag in Amsterdam
Menschen feiern den holländischen Königstag in Amsterdam   -   Copyright  Peter Dejong/AP Photo

In den Niederlanden sind die harten Corona-Einschränkungen nach rund vier Monaten wieder gelockert worden.

Die Ausgangssperre ist aufgehoben, Geschäfte dürfen unter Auflagen wieder Kunden empfangen, außerdem können Gaststätten wieder ihre Außenbereiche öffnen - zunächst von 12 bis 18 Uhr. Familien dürfen auch wieder zwei Personen außerhalb des eigenen Haushaltes empfangen.

Öffnungen trotz Experten-Warnungen

Die Regierung unter dem geschäftsführenden Ministerpräsidenten Mark Rutte hatte sich trotz Warnungen des wissenschaftlichen Corona-Beirates zu diesen ersten Lockerungen entschieden.

Die Infektionszahlen im Land sind weiterhin hoch, Krankenhäuser und Intensivstationen bleiben stark überlastet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei rund 323. Die Regierung rechnet jedoch damit, dass die Zahlen wegen der Impfungen schnell abnehmen.

Etwa fünf Millionen Bürger haben den Angaben zufolge mindestens eine Dosis erhalten. Das sind knapp 30 Prozent der erwachsenen Einwohner.

Anti-Corona-Proteste in Arnheim

Kurz vor den Lockerungen gab es in Arnheim Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen. Mehrere Hundert Teilnehmer beteiligten sich an den Protesten. Mindestens fünf Personen wurden laut Medienberichten festgenommen, insgesamt lief die Demonstration aber friedlich ab.