Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wo sind all die EU-Europäer hin? Personalmangel in Großbritannien

euronews_icons_loading
Wo sind all die EU-Europäer hin? Personalmangel in Großbritannien
Copyright  Alberto Pezzali/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

London erwacht langsam aus seinem Lockdown, das Gastgewerbe kommt wieder in Gang, Cafes und Restaurants bewirten Gäste. Doch es gibt ein Problem: Wo sind all die Europäer hin, die hier gearbeitet haben?

Davide Orazi arbeitet im Gastgewerbe in London, er sagt: "Viele Leute sind vor allem wegen des Brexit gegangen, sie haben sich nicht mehr willkommen gefühlt, nicht nur in dieser Stadt - und Covid hat nicht gerade geholfen."

Mit besseren Arbeitsbedingungen EU-Europäer zurückholen?

Asma Khan betreibt ein kleines indisches Restaurant in Covent Garden ... und hat Probleme, Personal zu finden: "In gewisser Weise haben wir es nicht besser verdient", sagt sie. "Denn als es richtig gut lief, haben wir uns nicht um unsere Mitarbeiter gekümmert."

Asma Kahn meint, dass Großbritannien die Arbeitsbedigungen verbessern muss, damit die Leute zurückkommen. "So zu tun, als gäbe es sie nicht, als wären sie nicht der Kern der Gastfreundschaft, ist so falsch. Ich denke, es ist wirklich wichtig, dass wir anfangen, über die Rechte der Menschen zu sprechen, die im Gastgewerbe arbeiten, vielleicht müssen wir eine Gewerkschaft gründen."

Trotz einer Welle von Arbeitsplatzverlusten und mehr als 35.000 weniger Angestellten im britischen Gastgewerbe, haben Restaurants und Cafés jetzt Probleme, Personal zu finden.

Richard Gladwin hat damit keine Probleme. In seinem Lokal sind die meisten Mitarbeiter:innen EU-Europäer. Wie Mikael aus dem Baskenland und Steve aus Saint Etienne. Was ist das Geheimnis?

Herausforderung: Post-Brexit- und Post-Covid-Situation

"Ich glaube, der Schlüssel ist die faire Behandlung der Mitarbeiter und die Job-Garantie", sagt Richard Gladwin. "Eines der ersten Dinge, die ich gemacht habe, war, statt stundenweise zu bezahlen, Managerposten zu schaffen. Es gibt einen Manager für den Service, einen für den Wein. Und plötzlich ist es kein Gelegenheitsjob mehr, sondern eine Karriere."

Laut offiziellen Statistiken hatte Großbritannien Ende 2020 fast eine Million weniger Einwohnerinnen und Einwohner, die nicht im Land geboren wurden, als noch ein Jahr zuvor.

Das Vereinigte Königreich muss sich mit seiner Post-Brexit- und Post-Covid-Situation auseinandersetzen. Neue Ansätze und Lösungen sind vonnöten.