Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Die EU-Länder im Vergleich: Wer impft schneller gegen Covid-19?

Die nationalen Impfkampagnen in Europa gehen in unterschiedlichem Tempo voran.
Die nationalen Impfkampagnen in Europa gehen in unterschiedlichem Tempo voran.   -   Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Experten sind sich einig: Der einzige Ausweg aus dem Covid-19-Albtraum besteht darin, so schnell wie möglich so viele Menschen wie möglich zu impfen.

Jetzt, da vier Impfstoffe in der EU zugelassen sind, sollen die Impfungen gegen das Virus in Europa verstärkt vorangetrieben werden. Aber wer macht die größten Fortschritte und wer fällt zurück? Hier stellen wir Daten zusammen, die aufzeigen, wie die europäischen Länder bei ihren Impfbemühungen vorankommen.

Die Daten wurden aus offiziellen Regierungsquellen und Medienberichten zusammengetragen. Es gibt keine zentrale Sammlung von Impfzahlen und nicht alle Länder veröffentlichen ihre Daten. In einigen Fällen können sie ungenau sein, da die einzelnen Länder die Impfdosen unterschiedlich zählen.

Wie viel Prozent der Bevölkerung ist vollständig geimpft?

Während Großbritannien bei der Gesamtzahl der verimpften Dosen in Europa an erster Stelle liegt, haben andere Länder beim Prozentsatz ihrer Bevölkerung, die vollständig gegen die Krankheit geimpft ist, die Nase vorn.

Großbritannien, das seinen ersten COVID-19-Impfstoff am 2. Dezember, fast drei Wochen vor der EU, zugelassen hat, ist mit der Immunisierung seiner Bevölkerung sehr schnell vorangekommen.

Wer hat, relativ gesehen, die größten Fortschritte gemacht?

Das Vereinigte Königreich, Deutschland und die Frankreich führen derzeit die Liste der Länder in Europa an, die die meisten Corona-Impfungen verabreicht haben.

Gleiches Spielfeld?

Die Einschränkung bei vergleichenden europäischen Daten wie diesen ist, dass nicht jedes Land zur gleichen Zeit mit den Impfungen begonnen hat.

Die Übersicht weiter unten gibt einen Blick darauf, wer einen Vorsprung vor anderen Ländern hatte.

In Deutschland wurde die erste Corona-Impfung am 26. Dezember 2020 verabreicht. In Österreich war es der 27. Dezember 2020. In der Schweiz erfolgte der offizielle Impfstart am 4. Januar 2021.

Welche Gruppen wurden zuerst geimpft?

Ein weiterer interessanter Indikator ist, welche Personengruppe jedes Land als erste mit dem COVID-19-Impfstoff geimpft hat.

Die hier herangezogenen Länder teilen sich zu gleichen Teilen in medizinisches Fachpersonal und ältere Menschen auf. Während in Deutschland und Österreich Senior:innen in den Genuss der ersten Corona-Impfungen kamen, wurde in der Schweiz mit der Impfung "besonders gefährdeter Personen" begonnen. Dazu gehörten neben Senior:innen auch Pflegepersonal und "Personen mit chronischen Krankheiten mit höchstem Risiko, unabhängig vom Alter".

In der Türkei, Serbien, Tschechien und Bulgarien haben eine andere Strategie gewählt. Sie entschieden sich dafür, den Impfstoff zuerst an Politiker zu verabreichen. Damit sollen offenbar die Ängste einer impfskeptischen Bevölkerung zerstreut werden.

Weitere Quellen • Our World in Data