Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dramatische Szenen bei Euro 2020: Nach Kollaps von Eriksen verliert Dänemark

Von Euronews
euronews_icons_loading
Dramatische Szenen bei Euro 2020: Nach Kollaps von Eriksen verliert Dänemark
Copyright  Wolfgang Rattay/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Dänemarks Nationalspieler Christian Eriksen ist wieder bei Bewusstsein.

Das EM-Match Dänemark gegen Finnland wurde nach einer langen Unterbrechung fortgesetzt.

Der Kapitän der dänischen Mannschaft Christian Eriksen hatte sich aus dem Krankenhaus über Facetime bei einem Mitspieler gemeldet - und fürs Weiterspielen ausgesprochen.

Beim Match Belgien gegen Russland in St. Petersburg widmete Romelu Lukaku sein erstes Tor seinem Inter Mailand Teamkollegen Eriksen. Belgien gewann am Ende 3:0.

Finnland gewann überraschend mit 1 : 0 gegen Dänemark die wegen des Zusammenbruchs von Christian Eriksen lange unterbrochene Begegnung, die wegen des Kollaps des Kapitäns der dänischen Mannschaft in Erinnerung bleiben wird.

Nach seinem Kopfball-Tor für Finnland sagte Joel Pohjanpalo, der zuletzt in der Bundesliga bei Union Berlin spielte, das Wichtigste sei, dass es Eriksen gut gehe.

Experten meinten, man hätte nach den schockierenden Szenen den Spielern eine Nacht Ruhe gönnen sollen. Aber laut Medienberichten wollten beide Teams weitermachen.

Im EM-Vorrundenspielspiel gegen Finnland war Eriksen in der 43. Minute kollabiert. Der Offensivspieler von Inter Mailand wurde von Medizinern auf dem Platz in Kopenhagen mit Wiederbelebungsversuchen behandelt.

Die dänischen Spieler versammelten sich teils den Tränen nahe um ihren Mitspieler, auch Eriksens Freundin eilte auf den Rasen. Das Spiel wurde wegen des "medizinischen Notfalls" unterbrochen, wie die Europäische Fußball-Union UEFA mitteilte.

Stuart Franklin/AP
Mitspieler stellen sich um den kollabierten Kapitän EriksenStuart Franklin/AP

Es war zu sehen, wie Sanitäter eine Herzmassage durchführten. Über den genauen Zustand des 29-Jährigen war zunächst nichts bekannt. Das Spiel wurde unterbrochen, Eriksen wurde auf einer Rettungstrage, unter Sichtschutz und begleitet von seinen Mitspielern aus dem Innenraum des Parken Stadions gefahren.

Die Aktion passierte in der 43. Minute ohne gegnerische Einwirkung. Nach gut zehn Minuten verließen die finnischen Spieler den Rasen.

Andreas Schaad/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Christian Eriksen - beim Spiel gegen Deutschland am 2. Juni in InnsbruckAndreas Schaad/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

ZDF und Magenta TV unterbrechen Übertragung

Nach dem Kollaps haben das ZDF und Magenta TV ihre Übertragungen aus dem Stadion in Kopenhagen vorübergehend unterbrochen. ZDF-Kommentator Bela Rethy suchte zunehmend geschockt nach Worten und schwieg zwischendurch lange.

Im Studio waren auch Moderator Jochen Breyer und seine Gäste Christoph Kramer und Per Mertesacker tief betroffen. Das ZDF zeigte dann zunächst die "Heute"-Nachrichten, ehe wieder ins EM-Studio geschaltet wurde.

Martin Meissner/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Die Fans, die die dramatischen Szenen im Stadion miterlebten, waren geschocktMartin Meissner/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Bei Magenta TV wurde ebenfalls aus dem Stadion zurück ins Studio zu Moderator Sascha Bandermann geschaltet, der geschockt war. Danach zeigte der Anbieter zunächst Bilder von früheren Europameisterschaften und den bislang absolvierten Partien dieser EM. "Aufgrund der Ereignisse in Kopenhagen ändern wir das aktuelle Programm", war zu lesen. Auf Twitter schrieb der Anbieter: "Ein schockierender Moment im Spiel zwischen Dänemark und Finnland. Unsere Gedanken sind bei Christian Eriksen."