Feiern, tanzen, heiraten: Das geht im Sommer in Paris, Wien und Rom

Feiern, tanzen, heiraten: Das geht im Sommer in Paris, Wien und Rom
Copyright Catherine Gaschka/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von Julika Herzog mit dpa und AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Disneyland Paris hat wieder eröffnet- nach fast acht Monaten pandemiebedingter Schließung werden die Gäste freudig empfangen. Denn Frankreich lockert in dieser Woche weitere Corona-Maßnahmen.

WERBUNG

Disneyland Paris hat wieder eröffnet- nach fast acht Monaten pandemiebedingter Schließung werden die Gäste freudig empfangen. Denn Frankreich lockert in dieser Woche weitere Corona-Maßnahmen.

Keine Ausgangssperre und keine Maskenpflicht mehr im Freien in Frankreich

Die nächtliche Ausgangssperre ab 23.00 Uhr entfällt früher als geplant schon ab Sonntag. Eigentlich sollte die Regelung noch bis Ende des Monats gelten.

Premierminister Jean Castex verkündete die Lockerungen am Mittwoch und sagte, die Situation habe sich schneller als erwartet verbessert. Auch das Tragen von Masken im Freien ist seit diesem Donnerstag nur noch in Menschenmengen verpflichtend.

"Das tut wirklich gut, wir können endlich wieder atmen!" freut sich eine junge Frau.

Österreichs Kanzler Kurz: "Alles was Spaß macht darf wieder stattfinden!"

Und auch in Österreich fallen zum 1. Juli weitere Corona-Beschränkungen. Kanzler Sebastian Kurz sagte, die Infektionslage sei deutlich besser als allgemein erwartet, mit Blick auf die Sieben-Tage-Inzidenz von 15:

"Ab dem 1. Juli werden wir wieder die Sperrstunde abschaffen. Die Nachtgastronomie, Hochzeiten und Feiern - alles was Spaß macht, am Abend und in der Nacht, darf wieder stattfinden. Es darf getanzt, gefeiert, geheiratet werden. Ab 1. Juli ist das alles, wie angekündigt, wieder möglich".

Hochzeitsempfänge in Italien mit Masken-, Testpflicht und Temperaturmessung

In Italien dürfen Paare seit Dienstag wieder Hochzeitsempfänge organisieren- unter strengen Corona-Auflagen. Alle Gäste müssen am Eingang ihre Temperatur messen lassen und die Hände desinfizieren. Noch dazu gilt Maskenpflicht und ein maximal 48 Stunden alter Antigentest oder Impfnachweis werden verlangt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Coronahilfen von 30,5 Milliarden Euro für Griechenland

Frankreichs Premier verspricht den Bauern: "Wir werden Euch nicht belügen"

Enttäuschte Touristen in Paris: Am Eiffelturm wird erneut gestreikt