Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ausschreitungen in Bretagne: Polizei löst Rave-Party auf

Von Luis Nicolas Jachmann
euronews_icons_loading
Ausschreitungen in Bretagne: Polizei löst Rave-Party auf
Copyright  AP/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer illegalen Rave-Party in der französischen Bretagne ist es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den feiernden Personen gekommen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt, ein 22-jähriger Mann hat in einem Gefecht mit den Einsatzkräften offenbar seine Hand verloren - so meldet es die örtliche Polizeistelle. Mehr als 400 Polizisten waren nach eigenen Angaben im Einsatz und lösten die illegale Party am Samstagmorgen auf.

Laut Behörden hatten an dem Event rund 1500 Menschen teilgenommen. Vor allem junge Französinnen und Franzosen hatten sich Freitagabend nähe der Stadt Redon in der Bretagne zu einer nicht angemeldeten Musikparty getroffen. Als die Polizei anrückte, weigerten sich Etliche den Platz zu räumen. Einige wurden festgenommen.

In Frankreich gilt noch bis zur Nacht zum Montag eine nächtliche Ausgangssperre - die seit mittlerweile 8 Monaten in Kraft ist. Premierminister Jean Castex hatte kürzlich angekündigt, dass diese ob der niedrigen Inzidenzzahlen ab nächster Woche obsolet ist.