Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wenige Tage vor Start: 4 Corona-Fälle im olympischen Dorf in Tokio

Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Die Spiele beginnen am kommenden Freitag.
Die Spiele beginnen am kommenden Freitag.   -   Copyright  Charlie Riedel/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Tage vor Start der Sommerspiele haben sich im olympischen Dorf weitere Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Drei Athleten und ein Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) seien positiv getestet worden. Das teilte das Olympia-Organisationsteam mit.

Die Vorfreude des spanischen Fahnenträgers, Kanute Saul Craviotto, kann das nicht trüben: "Ich bin aufgeregt, freue mich auf die Reise und darauf zu sehen, wie alles sein wird. Gleichzeitig fühlen wir uns etwas unsicher wegen der Corona-Lage, aber wir wollen das jetzt durchziehen.“

Bei dem positiv getesteten IOC-Mitglied handelt es sich um Seung-Min Rye aus Südkorea. Der Tischtennis-Olympiasieger von 2004 befindet sich in Quarantäne. Bei den drei infizierten Athletinnen oder Athleten handelt es sich um Personen aus demselben ausländischen Team, mehr ist nicht bekannt.

Ian Chesterman, Vizepräsident des australischen Komitees sagt: "Wir können bestätigen, dass es niemand aus dem australischen Team ist. Wir sind uns im Klaren darüber, dass es im olympischen Dorf zu Corona-Fällen kommen kann und haben ein sehr sicheres Hygienekonzept ausgearbeitet und verlassen uns auch auf das Konzept des IOC.“

Ausgedruckt sind die Corona-Verhaltensregeln für Olympia über 200 Seiten lang. Die Spiele finden ohne Publikum statt, doch sollte sich die Corona-Lage in Japan verbessern, fordert IOC-Präsident Bach Lockerungen – trotz aller Kritik.