Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Der Tag in Tokio: Gold für französische Ruderer - Titmus wieder mit Gold

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Der Tag in Tokio: Gold für französische Ruderer - Titmus wieder mit Gold
Copyright  Lee Jin-man/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Mit ihrer zweiten Goldmedaille innerhalb von 48 Stunden hat die australische Schwimmerin Ariarne Titmus bei den Olympischen Spielen in Tokio ihre Bestform unterstrichen. Sie schwamm über 200 Meter Freistil olympischen Rekord, zuvor hatte sie bereits über 400 Meter Freistil gewonnen.

Auch für die britische Schwimmdelegation gab es Grund zur Freude: Die 4x200-Meter-Freistil-Staffel der Männer holte Gold vor Russland und Australien.

Über 200 Meter Schmetterling setzte sich der Ungar Kristof Milak mit einer neuen olympischen Bestzeit durch, an seinen Weltrekord, den er vor zwei Jahren aufgestellt hatte, kam er nicht ganz heran.

Radsport: Zeitfahrsiege für Niederlande und Slowenien

Vom Wasser auf die Straße: Die niederländische Radrennfahrerin Annemiek van Vleuten gewann das Einzelzeitfahren vor Marlen Reusser aus der Schweiz.

Bei den Männern gab es einen slowenischen Sieg im Kampf gegen die Uhr: Primoz Roglic holte Gold, ebenfalls aufs Treppchen schafften es der Niederländer Tom Dumoulin und der Australier Rohan Dennis. Stefan Küng aus der Schweiz wurde Vierter.

Im Rudern gewannen die Franzosen Hugo Boucheron und Matthieu Androdias Gold im Doppelzweier. Im Schlussspurt setzten sie sich gegen das niederländische Doppel durch, Bronze ging nach China.