Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Doppeltes Gold für Frankreich, Rekord für Norwegen: Olympia-Ergebnisse vom Samstag

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Der Norweger Jakob Ingebrigtsen im Siegesmoment in Tokio
Der Norweger Jakob Ingebrigtsen im Siegesmoment in Tokio   -   Copyright  Francisco Seco/ Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

Triumph für Brasiliens Fußballer: Sie holten bei Olympia zum zweiten Mal Gold und verwiesen Spanien in einem hochspannenden Spiel im Stadion in Yokohama mit 2:1 auf die Silbertribüne. Die Treffer erzielten Matheus Cunha und Joker Malcom.

Im Männerhandball gewann Frankreich gegen Dänemark mit 25:23 Treffern Gold. Beste Torschützen waren Nedim Remili für den Sieger und Mikkel Hansen für den Olympia-Zweiten. Die Franzosen sicherten sich in Tokio nach 2008 und 2012 bereits den dritten Olympia-Titel.

Erster Spitzenplatz für französische Volleyballer

Im Männer-Volleyball gab es für die Franzosen erstmals Gold. Das Team um Star-Angreifer Earvin N'Gapeth setzte sich in Tokio mit 3:2 gegen die Auswahl des Russischen Olympischen Komitees durch. Dem überragenden N'Gapeth gelangen dabei 26 Punkte. Bronze sicherte sich Argentinien durch ein 3:2 gegen den vorherigen Olympiasieger Brasilien.

Die Goldmedaille im Hochsprung ging an die Russin Marija Lassizkene. Die Weltmeisterin schaffte damit ihren ersten Olympia-Sieg und erreichte den ersten Spitzenplatz für die russische Leichtathletik bei diesen Sommerspielen.

Norweger Ingebrigtsen läuft olympischen Rekord

Im 1500-Meter-Lauf bei den Männern gewann Jakob Ingebrigtsen für Norwegen Gold. Er brauchte 3 Minuten und 28,32 Sekunden und lief damit olympischen Rekord. Silber ging an den Kenianer Timothy Cheruiyot, Bronze an den Briten Josh Kerr.