EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

Guterres warnt USA und China vor "Kaltem Krieg"

Guterres warnt USA und China vor "Kaltem Krieg"
Copyright Paul White/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Paul White/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In dieser Woche treffen sich die Staats- und Regierungschefs der Vereinten Nationen zu ihrer Generaldebatte. Auf der Tagesordnung stehen die Spannungen zwischen Washington und Peking, die Klimakrise und viele weitereThemen.

WERBUNG

Die 76. Sitzungsperiode der UN-Generalversammlung ist eröffnet. In dieser Woche folgt die Generaldebatte der Staats- und Regierungschefs.

Der Druck auf die führenden Köpfe der Weltpolitik wächst, nicht nur angesichts der Herausforderungen der Klimakrise. Denn auch andere Themen bereiten Sorge, so dem UN-Generalsekretär Antonio Guterres. Am Wochenende warnte er die USA und China vor einem "Kalten Krieg."

"Es muss eine starke Zusammenarbeit geben"

"Auf einigen Gebieten wird es unausweichlich Konfrontationen geben. Bei den Menschenrechten. Auch bei geostrategischen Fragen, mit Blick auf das Südchinesische Meer. Es gibt aber auch gemeinsame Interessen und da muss es eine starke Zusammenarbeit geben. Beim Klimaschutz. Anderswo müssen wir verhandeln: Beim Handel und in Fragen der Technologie. Leider sehen wir derzeit nur Konfrontation. Wir müssen funktionale Beziehungen zwischen den beiden Mächten wiederherstellen", so Guterres.

Klima und Afghanistan

Neben den Beziehungen zwischen Washington und Peking steht auch die Lage in Afghanistan auf der Tagesordnung. Rund einhundert Staats- und Regierungschefs sollen an der Generaldebatte teilnehmen. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird die Versammlung als Hybridformat stattfinden. Ein Teil wird online zugeschaltet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die Gegenspieler Chinas

Europäer dürfen wieder in die USA: Was sind die neuen Regeln?

António Guterres weitere 5 Jahre UN-Generalsekretär