Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Rumänien - Ungeimpfte sterben wie die Fliegen

Access to the comments Kommentare
Von su  mit dpa, AP
euronews_icons_loading
Rumänien - Ungeimpfte sterben wie die Fliegen
Copyright  Andreea Alexandru/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Corona-Hotspot Rumänien: In der vergangenen Woche verzeichnete das Land Rekordhochs von fast 19.000 täglichen Infektionen und 574 Todesfällen. Die Todesrate an und mit Covid-19 ist weltweit mit Abstand die höchste: 20,33 pro eine Million Einwohner, errechnete das Portal «ourworldindata.org».

Experten machen ein überfordertes Gesundheitssystem verantwortlich, eine niedrige Impfquote und die bisherige Regierung von Florin Citu – sie hatte im Mai die dritte Corona-Welle für beendet erklärt.

Rumänien gehört mit einer Impfquote von rund 30 Prozent zu den Schlusslichtern in der EU (Stand 22. Oktober 2021). Genügend Impfstoff – Biontech, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson – hatte es im Jahresverlauf sehr wohl gegeben. Doch prominente Verschwörungstheoretiker und orthodoxe Priester säten große Zweifel an den westlichen Impfstoffen. Daten der rumänischen Gesundheitsbehörden zeigen, dass mehr als 90 Prozent der an COVID-19 Verstorbenen ungeimpft sind.

TEIL-LOCKDOWN UND SPENDEN

Was tun? Serbien spendete dem Nachbarland Medikamente und Sauerstoff.

Die rumänische Regierung beschloss einen Teil-Lockdown für Ungeimpfte: Ab diesem Montag (24. Oktober) ist das allgemeine Tragen von Gesichtsmasken wieder Pflicht, nicht nur in Innenräumen sondern auch auf den Straßen. Nachts darf nur noch das Haus verlassen, wer geimpft ist. Zu zahlreichen Aktivitäten sollen künftig nur noch Impfpass-Besitzer Zugang haben. Den Schulen wurde eine zweiwöchige Pause verordnet. Rumänien ist derzeit als Hochrisikiogebiet eingestuft.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass Rumänien beim derzeitigen Impf-Tempo fast drei Jahre brauchen könnte, um die wichtige Schwelle von 70 % der Durchimpfungsrate zu schaffen.

Den Notstand, der zu Beginn der Pandemie im vorigen Jahr galt, kann derzeit keiner ausrufen – er müsste von einer Regierung vorgeschlagen und im Parlament gebilligt werden. Rumänien steht aber in seiner schwersten Gesundheitskrise derzeit ohne Regierung da.

su mit AP, dpa