Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mehr als 5 Millionen Corona-Tote weltweit

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa, AP
euronews_icons_loading
Mehr als 5 Millionen Corona-Tote weltweit
Copyright  Evgeniy Maloletka/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Die Zahl der Corona-Toten hat die Marke von fünf Millionen überschritten. Die Johns-Hopkins-Universität in den USA hat diese Zahl am Montag veröffentlicht. Die Schwelle von vier Millionen Corona-Toten weltweit war Anfang Juli überschritten worden.

Die aktuelle Zahl der weltweit bestätigten Infektionen geben die US-Forscher mit mehr als 246 Millionen Fällen an.

UN-Generalsekretär António Guterres bezeichnete die Fünf-Millionen-Marke als eine "schmerzhafte neue Schwelle". Es wäre ein Fehler zu glauben, dass die Pandemie vorbei sei. In Afrika seien erst fünf Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft.

Covid-19 hat die Länder ungleichmäßig getroffen. Die meisten Todesopfer sind in den USA, Brasilien, Indien, Mexiko und Russland zu beklagen.

Experten gehen bei den weitweiten Infektion- und Todeszahlen von einer hohen Dunkelziffer aus. Nach einer Schätzung der Zeitschrift "The Economist" soll Covid-19 etwa 17 Millionen Todesfälle verursacht haben.

Zum Vergleich: Die Zahl der Todesopfer infolge der "Spanische Grippe" Anfang des vergangenen Jahrhunderts - sie kann heute nur geschätzt werden - lag zwischen 20 und 100 Millionen Toten.

Die Spanische Grippe verbreitete sich örtlich und zeitlich versetzt in den Jahren 1918 bis 1920 in drei Wellen über die Welt.