Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Jetzt sind wir endlich da!" - USA öffnen wieder ihre Grenzen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
"Jetzt sind wir endlich da!" - USA öffnen wieder ihre Grenzen
Copyright  AFP

Millionen EU-Bürger können seit Montag wieder in die USA einreisen. Voraussetzung ist eine vollständige Corona-Impfung mit international anerkannten Präparaten sowie ein negativer Corona-Test.

"Es war überfällig"

Viele Fluggesellschaften berichteten von hoch ausgelasteten Maschinen und einer großen Buchungsnachfrage. Sowohl bei Reisenden als auch in der Touristik-Branche ist die Stimmung bestens. "Wir sind so begeistert, denn genau das hat die Reisebranche in den Vereinigten Staaten gebraucht", erklärt  Peter Vlitas, Vizepräsident der Internova Travel Group. "Sich zu öffnen und mit unseren Partnern British Airways und American Airlines zusammenzuarbeiten. Also sind wir sehr aufgeregt nach 600 Tagen. Es war überfällig."

Der Maschinenbauverband VDMA begrüßte den Schritt zurück in den "Normalmodus". Es sei für die meisten Geschäftsleute nicht möglich gewesen, den amerikanischen Markt so zu bearbeiten, wie sie es gerne getan hätten. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier erklärte zum Ende der Reisebeschränkungen: "Das ist gut für unsere transatlantischen Beziehungen, gut für die Wirtschaft und gut für die Menschen."

Als erste Maschine nach dem Bann hob am Montagmorgen kurz vor 9.00 Uhr eine Boeing 777 der Singapore Airlines von Frankfurt nach New York ab. Neben der Lufthansa sind auch die großen amerikanischen Gesellschaften sowie der Ferienflieger Condor auf dem deutschen Markt aktiv. Auch für die übrigen europäischen Netz-Airlines wie British Airways oder Air France-KLM haben die Routen über den Nordatlantik eine große wirtschaftliche Bedeutung.

Nach 20 Monaten endet somit das strikte Einreiseverbot der Vereinigten Staaten aufgrund der Corona-Pandemie.