Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Lawinenunglück in Salzburg: Motocross-Hoffnung Rene Hofer († 19) und zwei weitere Männer tot

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Acht Personen wurden in Tweng von der Lawine erfasst, (Diese Aufnahme wurde im Januar 2019 in Weissbach gemacht)
Acht Personen wurden in Tweng von der Lawine erfasst, (Diese Aufnahme wurde im Januar 2019 in Weissbach gemacht)   -   Copyright  Kerstin Joensson/AP

Bei einem Lawinenabgang in der Gemeinde Tweng in Salzburg sind drei Männer zwischen 19 und 24 Jahren ums Leben gekommen.

Hofer war Juniorenwelt- und Europameister

Unter den Toten ist Rene Hofer, der 2016 Juniorenwelt- und Europameister im Motocross war. Hofer aus Linz, der am 4. Januar 20 Jahre alt geworden wäre, befand sich mit zehn weiteren Personen am Aufstieg zur 2459 Meter hohen Lackenspitze, als sich ein Schneebrett löste und acht Mitglieder der Gruppe erfasste.

Zwei Verschüttete mit Suchgeräten gefunden

Laut Meldung der Polizei Salzburg wurden drei Personen vollständig verschüttet. Zwei von ihnen wurden über Suchgeräte ausfindig gemacht: Ein Mann wurde tot geboren, ein zweiter starb später in Klagenfurt im Krankenhaus. Der dritte vollständig Verschütteten wurde später leblos gefunden. Zwei Männer, die teilweise verschüttet wurden, retteten sich selbst, sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Drei Personen blieben unverletzt.