EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Lawinenunglück in Salzburg: Motocross-Hoffnung Rene Hofer († 19) und zwei weitere Männer tot

Acht Personen wurden in Tweng von der Lawine erfasst, (Diese Aufnahme wurde im Januar 2019 in Weissbach gemacht)
Acht Personen wurden in Tweng von der Lawine erfasst, (Diese Aufnahme wurde im Januar 2019 in Weissbach gemacht) Copyright Kerstin Joensson/AP
Copyright Kerstin Joensson/AP
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine elfköpfige Gruppe befand sich in Tweng am Aufstieg zur Lackenspitze, als sich ein Schneebrett löste.

WERBUNG

Bei einem Lawinenabgang in der Gemeinde Tweng in Salzburg sind drei Männer zwischen 19 und 24 Jahren ums Leben gekommen.

Hofer war Juniorenwelt- und Europameister

Unter den Toten ist Rene Hofer, der 2016 Juniorenwelt- und Europameister im Motocross war. Hofer aus Linz, der am 4. Januar 20 Jahre alt geworden wäre, befand sich mit zehn weiteren Personen am Aufstieg zur 2459 Meter hohen Lackenspitze, als sich ein Schneebrett löste und acht Mitglieder der Gruppe erfasste.

Zwei Verschüttete mit Suchgeräten gefunden

Laut Meldung der Polizei Salzburg wurden drei Personen vollständig verschüttet. Zwei von ihnen wurden über Suchgeräte ausfindig gemacht: Ein Mann wurde tot geboren, ein zweiter starb später in Klagenfurt im Krankenhaus. Der dritte vollständig Verschütteten wurde später leblos gefunden. Zwei Männer, die teilweise verschüttet wurden, retteten sich selbst, sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Drei Personen blieben unverletzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lawine in Lech-Zürs: Nur noch zwei statt 10 Verschüttete

Krieg der Skilehrer in den französischen Alpen

Zwei Tote bei Lawinenunglück am Montblanc