"Selbstverständlich dreifach geimpft": Österreichs Kanzler Nehammer positiv auf Coronavirus getestet

Karl Nehammer wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er soll sich bei einem Mitarbeiter seines Sicherheitsdiensts angesteckt haben.
Karl Nehammer wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er soll sich bei einem Mitarbeiter seines Sicherheitsdiensts angesteckt haben. Copyright Lisa Leutner/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Von Alexandra Leistner
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der neue österreichische Kanzler Karl Nehammer ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Bundeskanzleramt bestätigte entsprechende Medienberichte.

WERBUNG

Am Donnerstag noch präsentiere Österreichs Kanzler Karl Nehammer die neuen Maßnahmenim Kampf gegen die erneute Ausbreitung des Coronavirus in seinem Land, am Freitag wurde er selbst positiv auf das Virus getestet.

Das hat das Kanzleramt in einer Mitteilung bestätigt, nachdem zuvor verschiedene Medien von einer Infektion des Kanzlers gesprochen hatten.

Demnach zeige der 49-Jährige bisher keine Symptome und habe sich in Isolation begeben. Seine Arbeit werde er von Zuhause aus weitermachen, so der Kanzler.

"Alle, zu denen ich seit gestern Kontakt hatte, wurden & werden gerade verständigt. In den gestrigen Beratungen habe ich durchgehend FFP2-Maske getragen bzw. Sicherheitsabstände eingehalten. Natürlich bin ich 3-fach geimpft & damit bestmöglich vor einem schweren Verlauf geschützt."

Sowohl seine Ehefrau als auch seine Kinder seien negativ getestet worden. Nehammers Infektion mit Sars-CoV-2 wurde durch zwei positive PCR-Tests bestätigt. Er sei selbstverständlich dreifach geimpft, so Nehammer auf Twitter.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Skepsis gegenüber Grippe-Einstufung: "Nach jeder Welle ein neuer Vorschlag"

"Wow, meine Wohnung": So will Österreich Obdachlose von der Straße holen

Falschaussage? - Ex-Kanzler Kurz muss am 18. Oktober vor Gericht