Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Weltbank prognostiziert ausgeprägten Abschwung

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Weltbank prognostiziert ausgeprägten Abschwung
Copyright  Andrew Harnik/AO

Die neue Wachstumsprognose der Weltbank für die globale Wirtschaft sieht düster aus.

Die globale Wirtschaft befinde sich in einem ausgeprägten Abschwung, schreibt die Weltbank in ihrem neuen Global Economic Prospect Report.

Ayhan Kose, Chefökonom bei der Weltbank, erklärt: "Covid ist immer noch da. Wir erleben die Omikron-Welle. Die Verschuldung ist hoch, die Inflation steigt. Wir haben klimabedingte Herausforderungen. Kaum politischer Spielraum in den Schwellenländern. Diese Risiken erhöhen die Möglichkeit einer harten Landung."

Weltweit zeigt die Inflation die höchsten Raten seit 2008. Zugleich sind globale Schulden durch die Pandemie so hoch wie zuletzt vor 50 Jahren, so der Bericht der Weltbank.

Nach einem Aufschwung 2021 wird das globale Wachstum im laufenden Jahr auf 4,1 Prozent zurückgehen und im Jahr 2023 nur noch 3,2 Prozent betragen.