Waffen für die Ukraine: USA und Großbritannien schicken Militärgerätschaften nach Kiew

Militärübung in einer Kiewer Grünanlage
Militärübung in einer Kiewer Grünanlage Copyright Efrem Lukatsky/ The Associated Press
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die russische Armee entsandte Kampfflugzeuge nach Belarus, um dort im Februar ein Manöver abzuhalten.

WERBUNG

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist an Bord eines Flugzeugs der US-Armee eine Waffenlieferung eingetroffen. Bestätigt wurde die Ankunft vom ukrainischen Verteidigungsminister Oleksii Resnikow.

Die US-Regierung hatte dem Land kürzlich weitere militärische Hilfe im Umfang von rund 200 Millionen Dollar zugesagt. Auch die britische Armee hat Waffen an die Ukraine geliefert, unter anderem zur Abwehr von Panzern.

Die Ukraine fühlt sich durch einen Zusammenzug russischer Kräfte in Grenznähe bedroht, manche fürchten einen Einmarsch.

Ukraine: Vorbereitungen für den Ernstfall und einen möglichen russischen Einmarsch

„Dieses Gebiet wird mit Kameras überwacht, also werden wir jedes Anzeichen eines Angriffs erkennen und können die Armee in Kenntnis setzen, die dann Verstärkung schicken kann", sagt der ukrainische Grenzschützer Juri Trubachow.

Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte Aufnahmen von Kampfflugzeugen, die zwecks Teilnahme an Militärübungen nach Belarus entsandt wurden. Die Manöver sollen im Februar im Süden des Landes abgehalten werden. Die belarussische Grenze liegt keine drei Autostunden von Kiew entfernt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Werden eine Spaltung nicht zulassen": Kiew feiert Tag der ukrainischen Einheit mit Menschenkette

Ukraine: blutige Bilanz nach zwei Jahren des russischen Angriffskriegs

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine: Jeder Kriegstote ist "wie ein Tod in der Familie"