Stars trauern um Designer Thierry Mugler

Stars trauern um Designer Thierry Mugler
Copyright AFP
Von Andrea Büring mit afp, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Spektakuläre Schnitte mit breiten Schultern und schmaler Taille. Thierry Mugler war einer der ganz großen Modeschöpfer wie Jean Paul Gaultier oder Yves Saint Laurent. Sein Tod kam überraschend.

WERBUNG

Er war bekannt für seine extravaganten Schnitte. Der Liebling der Stars, der französische Designer Thierry Mugler, ist im Alter von 73 Jahren verstorben. Sein Tod kam überraschend - Mugler wollte diese Woche noch neue Collaborationen ankündigen.

Er gehörte zu den großen französischen Modeschöpfern wie Yves Saint Laurent oder Jean Paul Gaultier.

Breite Schultern, schmale Taille

Vor allem in den 80er Jahren sorgten seine Kreationen für Furore. Soulstar Diana Ross, die Popgruppe Duran Duran aber auch die RnB-Diva Beyoncée äußerten sich in den sozialen Netzwerken über den Tod des 73-Jährigen.

"Ich werde dich vermissen, Thierry Mugler, das war eine wundervolle Zeit in unseren Leben", schrieb Ross auf Twitter.

Markante Silhouetten, betonte Schultern, tiefe Ausschnitte und schmale Taillen - so sah die Femme Fatale à la Thierry Mugler aus - wie das Fotomodell Jerry Hall und die Influencerin Kim Kardashian.

Bewegtes Leben

Der Designer wurde 1948 in Straßburg geboren.

Mit 20 Jahren in Paris angekommen, machte er sich schnell als Modeschöpfer einen Namen, bevor er 1974 seine eigene Modelinie gründete. Im Herzen war er wohl auch Regisseur - seine Catwalks erinnerten an spektakuläre Inszenierungen.

Auch mit seinen Parfum-Kreationen hatte Mugler Erfolg: "Angel" avancierte zum Kassenschlager und machte selbst "Chanel No 5" Konkurrenz.

2002 zog sich Mugler aus der Mode zurück - doch die Ikonen Lady Gaga, Beyoncé, Cardi B oder Kim Kardashian greifen für ihre großen Auftritte auch heute noch gern auf seine frühen Kreationen zurück.

"Die Mode fehlt mir wirklich nicht", kommentierte Mugler seinen Rückzug. Seitdem interessierte er sich für Architektur, Design, Zeitschriften und Regie. Ein Multitalent.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schock und Trauer: Modemacher Virgil Abloh mit 41 gestorben

Mode, Macht und Mord mit Lady Gaga in "House of Gucci"

Echte Modenschauen: Fashion Week versprüht Lebensfreude in Paris