Gegen Hunger und Benzinpreise: Tausende bei Anti-Bolsonaro-Protestzug

Protestmarsch gegen Präsident Jair Bolsonaro in Sao Paulo
Protestmarsch gegen Präsident Jair Bolsonaro in Sao Paulo Copyright Silvia Izquierdo/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein großer Protestmarsch führte durch das Zentrum von Sao Paulo. Die Menschen folgten einem Aufruf von Gewerkschaften und kritisierten die Bilanz von Präsident Jair Bolsonaro nach 40 Monaten an der Regierung.

WERBUNG

In der brasilianischen Metropole Sao Paulo haben zahlreiche Menschen mit einem Demonstrationszug durch die Innenstadt gegen die Politik von Präsident Jair Bolsonaro protestiert. 

Sie folgten einem Aufruf mehrerer Gewerkschaften und sozialer Institutionen. Die Proteste richteten sich in erster Linie gegen Preissteigerungen für Treibstoff, die zweistellige Inflation, die hohe Arbeitslosigkeit und weit verbreiteten Lebensmittelmangel.

In 40 Monaten unter Bolsonaro hätten sich die Lebensbedingungen der brasilianischen Bevölkerung drastisch  verschlechtert, hieß es von Veranstalterseite. 200 000 Brasilianerinnen und Brasilianer müssten auf der Straße leben, 12 Millionen Menschen seien von Erwerbslosigkeit betroffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach der Ermordung eines Flüchtlings: Menschen in Brasilien gehen gegen Rassismus auf die Straße

Brasilien: Felswand erschlägt Boots-Touristen

Hakenkreuz und rote Farbe: pro-palästinensische Demonstrierende ziehen durch Rio de Janeiro