EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nach nur einem Jahr: Acht-Parteien-Koalition in Israel zerbrochen

Naftali Bennett verlässt die Knesset mit gesenktem Kopf nach der Ankündigung von Neuwahlen
Naftali Bennett verlässt die Knesset mit gesenktem Kopf nach der Ankündigung von Neuwahlen Copyright Maya Alleruzzo/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Maya Alleruzzo/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews mit dpa, ap
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ministerpräsident Naftali Bennett zog die Konsequenzen aus monatelangen Querelen und dem Verlust der Parlamentsmehrheit. Sein Übergangsnachfolger wird der amtierende Außenminister Jair Lapid.

WERBUNG

Die israelische Regierung will das Parlament auflösen und damit den Weg für Neuwahlen freimachen. Nach dem Willen von Ministerpräsident Naftali Bennett soll die Knesset in der kommenden Woche über das Vorhaben entscheiden.

Als Übergangsregierungschef ist der aktuelle Außenminister Jair Lapid im Gespräch. Die regierende Acht-Parteien-Koalition hatte ihre hauchdünne Parlamentsmehrheit von 61 der 120 Sitze im April verloren. Die Opposition um Benjamin Netanjahu forderte den Rücktritt der Regierung. Den Ex-Regierungschef hatte Bennett vor einem Jahr nach über einem Jahrzehnt Amtszeit abgelöst.

Neuwahlen könnte es im Oktoben oder November geben. Es wäre die fünfte Parlamentswahl innerhalb von dreieinhalb Jahren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Nicht absichtlich getroffen" - Bleibt Tod der Journalistin ungesühnt?

Von der Leyen in Kairo: EU sucht Energiequellen in Israel und Ägypten

Streit um Gasfeld zwischen dem Libanon und Israel