Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Jünger als 40 Jahre? Alkohol könnte gefährlicher sein, als bisher gedacht

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Wie viel Alkohol ist schädlich und ab welchem Alter? Dazu hat eine in The Lancet veröffentlichte Studie neue Erkenntnisse gemacht.
Wie viel Alkohol ist schädlich und ab welchem Alter? Dazu hat eine in The Lancet veröffentlichte Studie neue Erkenntnisse gemacht.   -   Copyright  Michael Discenza

Alkoholkonsum gefährdet offenbar die Gesundheit junger Menschen stärker als die älterer Menschen.

Eine im Lancet-Magazin veröffentlichte Studie kommt zu dem Schluss, dass das Trinken von nur einem kleinen Glas Bier pro Tag für Männer unter 40 Jahren schädlich sein kann. Bei Frauen entspricht diese Menge zwei Esslöffel Wein oder 100 ml Bier - also um einiges weniger.

Die in 204 Ländern der Welt durchgeführte Studie zeigte, dass im Jahr 2020 etwa 1,3 Milliarden Menschen auf der Welt Alkohol in schädlichen Mengen konsumierten.

Für Menschen über 40 Jahre kann es dagegen sinnvoll sein, ein oder zwei alkoholische Getränke zu konsumieren. Denn eine kleine Menge Alkohol kann Herzkrankheiten, Schlaganfällen und Diabetes vorzubeugen.

Junge Menschen sollten keinen Alkohol trinken, aber ältere Menschen können von etwas Alkohol profitieren.

Die neue Studie zeigt, dass 59 Prozent der Menschen, die große Mengen von Alkohol konsumieren, zwischen 15 und 39 Jahre alt sind. Außerdem sind drei Viertel dieser Personen Männer. Expert:innen konnten keine positiven Auswirkungen auf die Gesundheit von bis 39-Jährigen feststellen, die Alkohol konsumieren.

Dazu sagt Dr. Emmanuela Gakidou, Professorin an der University of Washington School of Medicine und Expertin für Gesundheitsdaten: „Die Botschaft unserer Forschung ist klar und einfach; "Junge Menschen sollten keinen Alkohol trinken, aber ältere Menschen können von etwas Alkohol profitieren."

"Obwohl es unrealistisch ist zu glauben, dass junge Menschen auf Alkohol verzichten werden, halten wir es für wichtig, die neuesten Funde und wissenschaftlichen Erkenntnisse zu teilen, damit jeder fundierte Entscheidungen treffen kann über seine oder ihre Gesundheit", so Gakidou.

Für die Studie hatten Experten die neuesten Ergebnisse und Daten zu den Auswirkungen von Alkoholkonsum auf 22 verschiedene Krankheiten, darunter Herz-, Gefäß- und Krebserkrankungen, geprüft. Anhand dieser Informationen konnten die Forscher abschätzen, wie viel Alkohol eine Person sicher konsumieren kann, ohne ihre Gesundheit zu gefährden.

Das gleiche Forscherteam war im Jahr 2018 noch zu dem Schluss gekommen, dass jegliche Menge von Alkohol schädlich ist für den Menschen.

Jetzt glauben die Gesundheitsexpert:innen, dass ein geringer Alkoholkonsum im Alter das Risiko einiger Altersleiden wie Herzkrankheiten und Diabetes verringert.