Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Letzter Tag der "Referenden" in der Ost-Ukraine

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP und AFP
"Referenden" in der Ost-Ukraine.
"Referenden" in der Ost-Ukraine.   -   Copyright  AP   -  

Am Dienstag gehen die sogenannten Referenden in den von Russland besetzten Region in der Ostukraine zu Ende. Demonstrativ bei der Stimmabgabe zeigte sich der Chef der Besatzungsverwaltung in Luhansk, Leonid Passetschnik.

Auch in der russischen Stadt Jekaterinburg wurden ukrainische Geflüchtete, wie Russland sie nennt, mit Bussen in die Wahllokale gebracht, wobei viele von ihnen im Laufe der letzten Monate von der russischen Armee nach Russland zwangsumgesiedelt wurden. Filmaufnahmen von Ukrainerinnen und Ukrainern gab es auch aus Wahllokalen in Moskau.

Diese Referenden in den Regionen Luhansk, Donezk, Cherson und Saporischschja wurden von der internationalen Staatengemeinschaft als illegal bezeichnet. Das Ergebnis wird von ihnen nicht anerkannt. Es wird erwartet, dass Russlands Präsident in den nächsten Tagen die Annexion dieser vier Regionen verkündet.