EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Premiere im Quirinalspalast: Meloni als 1. Regierungschefin Italiens vereidigt

Zeremoni im Quirinalspalast: Sergio Matarella neben der neuen Regierungschefin Giorgia Meloni
Zeremoni im Quirinalspalast: Sergio Matarella neben der neuen Regierungschefin Giorgia Meloni Copyright Alessandra Tarantino/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Copyright Alessandra Tarantino/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit 45 Jahren ist sie jetzt die mächtigste Frau Italiens: Die Postfaschistin Giorgia Meloni ist bei einer feierlichen Zeremonie im Quirinalspalast als neue Regierungschefin vereidigt worden.

WERBUNG

Ein historischer Tag im Quirinalspalast in Rom: Giorgia Meloni ist als erste Frau in der Geschichte Italiens im Amt der Regierungschefin vereidigt worden.

Im neuen Kabinett hat ihre rechtsradikale Partei Fratelli d'Italia mit neun Posten die meisten Ministerinnen und Minister. Die Parteien Lega und Forza Italia erhielten je fünf Ämter.

Meloni, Vorsitzende der rechtsradikalen Partei Fratelli d'Italia legte vor Staatschef Sergio Mattarella den Eid ab. Auch die weiteren Kabinettsmitglieder wurden eingeschworen.

Italien wird künftig von einerm rechten Dreierbündnis regiert. Es besteht aus den Fratelli d'Italia, der konservativen Partei Forza Italia von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi und der rechtspopulistischen Lega von Matteo Salvini.

Zwei Vize-Regierungschefs

Als Außenminister wurde der bisherige EU-Politiker Antonio Tajani von der Partei Forza Italia vereidigt. Er bekleidet künftig ebenso das Amt des Vize-Regierungschefs wie Matteo Salvini. Der Lega-Chef wollte Innenminister werden, muss sich jetzt aber mit dem Ressort Infrastruktur begnügen.

Bei der Wahl am 25. September hatten die drei Parteien die absolute Mehrheit auf sich vereint. Die offizielle Übergabe der Amtsgeschäfte zwischen Meloni und ihrem Vorgänger Mario Draghi ist für diesen Sonntag geplant.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Italiens neue Ministerpräsidentin: Süßer das Glöckchen nie klingelte

Italiens Krankenhäuser: Not am Mann in den Notaufnahmen

Vize-Ministerpräsident Salvini übersteht Misstrauensvotum