China lockert Corona-Regeln

Access to the comments Kommentare
Von euronews  mit dpa
In China hatte es zuletzt immer mehr Protest gegen die Null-Covid-Strategie der Regierung gegeben.
In China hatte es zuletzt immer mehr Protest gegen die Null-Covid-Strategie der Regierung gegeben.   -  Copyright  Ng Han Guan/Copyright 2022 The AP. All rights reserved

Die Weltgesundheitsorganisation hat die ersten Zeichen einer Lockerung der Null-Covid-Strategie in China ausdrücklich begrüßt WHO-Experte Mike Ryan sagte, es sei wichtig, dass die Regierungen im jeweiligen Kampf gegen die Corona-Pandemie auf das Volk hörten. Angesichts der extrem leichten Übertragbarkeit der zirkulierenden Omikron-Variante des Virus sei eine Null-Covid-Strategie ohnehin

schwierig. In immer mehr Metropolen wurden inzwischen die Quarantäneregeln und die Testpflicht zumindest etwas gelockert. Zuletzt hatte es in China immer lauteren Protest gegen die Null-Covid-Strategie gegeben.

"Es gehört in seiner Übertragbarkeit zum olympischen Spitzenfeld bei der Virus-Evolution", sagte Ryan. Richtig sei, die Impfungen nun zu verstärken, sagte er mit Blick auf die Lage in China. Dort hatten die rigorosen Maßnahmen der Behörden als Reaktion auf die neue Corona-Welle zu Protesten in Metropolen geführt.

Ein Jahr nach dem Auftauchen der Omikron-Variante gebe es inzwischen Hunderte von Spielarten des Virus, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Die WHO schätze, dass inzwischen 90 Prozent derWeltbevölkerung durch eine Infektion oder durch eine Impfung in unterschiedlicher Weise geschützt seien. Die Welt sei näher an das Ende der Pandemie gerückt. "Aber wir habe es noch nicht erreicht", so Tedros.