EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Selenskyj: Wiederaufbau wird größtes Wirtschaftsprojekt Europas

Der Wiederaufbau in der Nachkriegs-Ukraine wird zu Europas wichtigstem Wirtschaftsprojekt, sagte Selenskyj heute vor dem Parlament in Kiew
Der Wiederaufbau in der Nachkriegs-Ukraine wird zu Europas wichtigstem Wirtschaftsprojekt, sagte Selenskyj heute vor dem Parlament in Kiew Copyright Evgeniy Maloletka/Copyright 2020 The AP. All rights reserved
Copyright Evgeniy Maloletka/Copyright 2020 The AP. All rights reserved
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei seiner Rede zum Jahresabschluss vor dem ukrainischen Parlament, der Rada, ging Selenskyj u. a. auf das Thema Wiederaufbau in der Ukraine nach dem Krieg ein.

WERBUNG

Bei einer Rede vor dem Parlament in Kiew hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj den Wiederaufbau der Ukraine nach dem russischen Angriffskrieg als größtes Wirtschaftsprojekt Europas bezeichnet. Die Ukraine sei zu einer Anführerin der freien Welt geworden. Sie habe dem Westen geholfen, wieder zu sich zu finden, sagte Selenskyj in seiner Rede zum Jahresende.

Der Westen hat aufgehört, "vor Russland Angst zu haben", sagte der ukrainische Präsident. Russland werde für seine Kriegsverbrechen zur Verantwortung gezogen werden.

Zuvor hatte er sich zur Lage in der schwer umkämpften Stadt Bachmut geäußert. Bei Facebook schrieb Selenskyj, von 70,000 Zivilisten sind nur noch wenige in Bachmut geblieben.

Наша #ФортецяБахмут. Ще минулого року там жили 70 тисяч людей, а зараз лишилися одиниці цивільних. Там немає місця, яке...

Posted by Володимир Зеленський on Wednesday, December 28, 2022

Der französische Verteidigugsminister Sebastien Lecornu hat an diesem Mittwoch Kiew besucht. Gesprächsthema war die weitere militärische Unterstützung Frankreichs für die Ukraine. Details über mögliche neue Waffendeals nach Lecornus Besuch wurden nicht bekannt.

An diesem Mittwoch veröffentlichte das russische Verteidigungsministerium Filmaufnahmen von Mi-35- und Mi-28-Hubschraubern während eines Kampseinsatz in der Ukraine.

Unterdessen hat sich Russland zum Friedesnplan der Ukraine geäußert. Wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow mitteilte, müsse der Friedensplan für die Ukraine die neuen Realtitäten anerkennen. Gemeint ist Russlands Annexion der vier Gebiete im Osten und Süden des Landes. Kernforderungen der Ukraine für einen Friedensplan sind der Abzug russischer Truppen und Reparationszahlungen.

Das russische Verteidigungsministerium veröffentliche ebenfalls am Mittwoch Bilder, die Wiederaufbauarbeiten an einer wichtigen Verbindungstraße zeigen sollen. Sie führt durch die vier durch Russland annektierten Gebiete im Südosten der Ukraine, und gilt als eine von Russlands wichtigsten Eroberungen seit Kriegsbeginn in der Ukraine.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Selenskyj: "Wollen Luftabwehr weiter ausbauen"

"PR-Maßnahme Washingtons" - Moskau kritisiert Friedensgipfel-Vorschlag

Erneut Tausende Flüge abgesagt: Southwest Airlines hinkt Konkurrenz hinterher