Zehnjähriger sitzt in Rohr fest - Vietnamesische Rettungskräfte versuchen, den Jungen zu befreien

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
Baustelle in Vietnam
Baustelle in Vietnam   -  Copyright  Pham Thi Binh/AP2007

In Südvietnam versuchen Rettungskräfte, einen zehnjährigen Jungen zu befreien, der in einem 35 Meter tiefen Rohr feststeckt. Seit Stunden gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihm. Das Rohr habe nur einen Durchmesser von etwa 25 Zentimetern. "Niemand hätte gedacht, dass ein Jugendlicher so tief in der Säule eingeschlossen werden könnte, weil der Raum darin nur so breit ist wie die Hand eines Erwachsenen", zitierte die Zeitung «VnExpress» einen der Retter.

Die Helfer wollten zunächst Erde rund um den Beton aufzuweichen, um das Rohr mit einem Kran aus der Erde zu ziehen. Die Versuche schlugen aber fehl. Die Einsatzkräfte pumpten immer wieder Sauerstoff in das Rohr.

Es war anfangs auch schwierig herauszufinden, wo genau in dem Loch sich der Bub befand.

Das Unglück ereignete sich schon am Samstag in einem Baugebiet in der südlichen Provinz Dong Thap. Der kleine Junge war mit drei Nachbarn unterwegs, um Metall zu sammeln.

An diesem Montag schickte Vietnams Ministerpräsident Pham Minh Chinh nationale Rettungskräfte zum Unglücksort, um dem regionalen Team zu helfen.