Meghans und Harrys Geheimnis: Was schreibt der Prinz in seinem Buch "Spare"?

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Die Herzogin und der Herzog von Sussex in New York City, 6. Dezember 2022
Die Herzogin und der Herzog von Sussex in New York City, 6. Dezember 2022   -  Copyright  Ted Shaffrey/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.

Am 10. Januar erscheint das mit Spannung erwartete Buch des britischen Prinzen Harry, der nach seinem Abschied vom britischen Königshaus mit seiner Frau Meghan in den USA lebt. Interviews, Artikel und nicht zuletzt ein Interview des Paares mit Talk-Legende Oprah Winfrey haben nicht nur in London für Aufregung gesorgt. Harrys Buch "Spare" (zu deutsch: Reserve) könnte die Entzweiung weiter vorantreiben.

Die Veröffentlichung des Buches, einer Art Autobiographie, steht kurz bevor. Einem Bericht der Zeitung Times zufolge wird ein enormer Aufwand betrieben, um den Inhalt des Bandes so lange wie möglich geheim zu halten. Beobachter erwarten von dem Buch eine Art Abrechnung mit der königlichen Familie.

Millionenschwerer Aufwand für Geheimhaltung?

Die Autoren des Zeitungsartikels zogen gar den Vergleich zu den Harry-Potter-Büchern der Autorin Joanne K. Rowling, für deren Geheimhaltung vor der Veröffentlichung Millionen von Britischen Pfund investiert worden seien, um ein frühzeitiges Bekanntwerden von Passagen und Inhalten zu verhindern. 

Den Angaben des Artikels zufolge soll die Zustellung der Exemplare von "Spare" an den Buchhandel vor dem Verkaufsstart so lange wie möglich herausgezögert werden. So soll wohl vermieden werden, dass Mitarbeiter der Läden bereits Tage vor dem Stichtag erfahren, was in dem Buch steht. So soll auch die Presse in Schach gehalten werden. 

Ich kann mir nicht vorstellen, wie Harry und William sich danach wieder versöhnen könnten
Namentlich nicht genannte Quelle der "Times"

Dennoch scheinen einige wenige Menschen bereits die Gelegenheit gehabt haben, einen Blick in dieses Buch mit Sprengkraft zu werfen. "Ich glaube, dass das Buch schlimmer für sie sein wird, als die Royal Family erwartet", so eine namentlich nicht genannte Insiderquelle der "Times". Insbesondere gegen seinen Bruder William teile Harry aus, auch Kate bekomme etwas ab. "Ich kann mir nicht vorstellen, wie Harry und William sich danach wieder versöhnen könnten", so die Quelle.

Weitere TV-Interviews des Prinzen erwartet

Vor dem Verkaufsstart aber werden noch zwei weitere Interviews herauskommen, die Prinz Harry den Fernsehsendern CBS und ITV gegeben hat. Kurze Ausschnitte hatten die Sender bereits über Social Media verbreitet. Darin zeigt sich der Royal teilweise versöhnlich: "Ich hätte gerne meinen Vater zurück. Ich hätte gerne meinen Bruder wieder", sagte er in einem Ausschnitt, den der britische Sender ITV als kurzen Trailer auskoppelt hat.

Harry und seine Frau Meghan hatten sich vor etwa drei Jahren vom engeren Kreis des Königshauses losgesagt. Ein Skandal in Großbritannien und darüber hinaus. Interviews und öffentliche Vorwürfe hatten den Graben zwischen Harry und seiner Familie danach noch vertieft. Zuletzt sorgten Harry und Meghan mit einer sechsteiligen Netflix-Doku-Serie für Aufsehen. Darin schildern sie die Geschehnisse der vergangenen Jahre aus ihrer Sicht.

Weitere Quellen • dpa