EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ex-US-Präsident Carter (98) bricht medizinische Behandlungen ab

Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter begibt sich in häusliche Pflege, der 98-Jährige will die ihm verbleibende Zeit mit seiner Familie zu verbringen
Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter begibt sich in häusliche Pflege, der 98-Jährige will die ihm verbleibende Zeit mit seiner Familie zu verbringen Copyright AP Photo/John Bazemore
Copyright AP Photo/John Bazemore
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter hat sich nach mehreren kurzen Krankenhausaufenthalten in eine häusliche Hospizpflege begeben. Der 98-Jährige hat sich entschieden, keine weitere medizinische Behandlung mehr in Anspruch zu nehmen.

WERBUNG

Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter hat sich nach mehreren kurzen Krankenhausaufenthalten in eine häusliche Hospizpflege begeben. Der 98-Jährige hat sich entschieden, keine weitere medizinische Behandlung mehr in Anspruch zu nehmen. Stattdessen wolle er die ihm verbleibende Zeit zu Hause im den Kreise seiner Familie verbringen.

Carter ist der älteste noch lebende frühere US-Präsident. Der Demokrat war von Januar 1977 bis Januar 1981 der 39. Präsident der USA. Er absolvierte nur eine Amtszeit. Sein Nachfolger wurde Ronald Reagan.

1982 gründete Carter seine Nichtregierungsorganisation Carter Center, die sich unter anderem für friedliche Konfliktlösungen in aller Welt einsetzt. 2002 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Ehefrau Rosalynn in Plains im US-Bundesstaat Georgia.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ist diese "Suizidkapsel" aus dem 3D-Drucker die Zukunft der Sterbehilfe?

Vor 60 Jahren: US-Präsident John F. Kennedy wird erschossen

Iran: Zustand Raisis unklar nach "harter Hubschrauberlandung"