EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Russland und Lawrow spalten die G20 bei Gipfeltreffen in Indien

G20-Gipfel in Indien
G20-Gipfel in Indien Copyright Manish Swarup/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Manish Swarup/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit AFP, AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Diskussion über die Ukraine hat den G20-Gipfel überschattet. Dabei wollte Indiens Regierunschef über das Klima beraten.

WERBUNG

Die Schweigeminute für die Erdbebenopfer in der Türkei und in Syrien war ein seltener Moment der Einigkeit auf dem G20-Gipfel der Außenminister und Außenministerinnen in Neu-Delhi. 

Russland und der Krieg in der Ukraine treiben einen Keil in die Beratungen. Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat bestätigt, dass es keine gemeinsame Erklärung des Treffens geben wird.

Serguei Lawrow traf seinen chinesischen Amtskollegen. Dabei ging es um die Forderung Russlands nach Militärhilfe, auf die China zögerlich reagiert, und um den von Peking veröffentlichten Friedensplan, den Moskau für verfrüht hält.

Der US-Außenminister Antony Blinken traf nach einer Reise durch mehrere zentralasiatische Länder in Indien mit dem neuen brasilianischen Außenminister zusammen.

Der Gastgeber sprach zum Auftakt des G20-Gipfels warnende Worte. Narendra Modi, der Premierminister von Indien, sagte : "Die Erfahrungen der letzten Jahre - Finanzkrise, Klimawandel, Pandemien, Terrorismus und Kriege - zeigen deutlich, dass die Global Governance versagt hat."

Narendra Modi rief zur Einigkeit auf, um die zahlreichen Herausforderungen zu bewältigen, vor denen der Planet Erde steht. Der indische Staatschef wollte den Gipfel Themen wie der Entwicklung der ärmsten Länder oder dem Klimawandel widmen, aber der Krieg in der Ukraine dominiert die Diskussionen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Waffengeschäfte mit Indien: Frankreich rollt Modi den roten Teppich aus

Mehrere Todesopfer durch Wirbelsturm Biparjoy in Pakistan und Indien

Indien: Modi für dritte Amtszeit in Folge vereidigt