EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Festnahme von Polizisten: Kosovo antwortet mit Einfuhrverbot für serbische Waren

LKW an der kosovarisch-serbischen Grenze
LKW an der kosovarisch-serbischen Grenze Copyright euronews Serbien
Copyright euronews Serbien
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

An der Grenze zwischen dem Kosovo und Serbien herrscht Stillstand - zumindest für Lastwagen mit serbischem Kennzeichen und/oder serbischen Waren auf der Ladefläche.

WERBUNG

An der Grenze zwischen dem Kosovo und Serbien herrscht Stillstand - zumindest für Lastwagen mit serbischem Kennzeichen und/oder serbischen Waren auf der Ladefläche. Deren Einfuhr hat das Kosovo bis auf Weiteres untersagt. Der Personenverkehr ist nicht betroffen.

Anđelka Ćup, Mitarbeiterin von euronews Serbien, berichtet: „Die Entscheidung, die Einfuhr von serbischen Waren zu verbieten, folgte auf die Verhaftung von drei kosovarischen Polizisten durch die serbische Polizei. Die kosovarischen Behörden betonen, dass sie auf dem Gebiet des Kosovo entführt wurden, während die serbischen Behörden behaupten, sie seien in Mittelserbien verhaftet worden."

„Wie lange warten Sie schon?" fragt Ćup. „Seit gestern Abend um acht Uhr", so der Fernfahrer Gazmen Hasani. „Ich brauche die Arbeit, sonst wäre ich nicht hier. Ich ernähre meine Familie mit der Arbeit", sagt er.

EU-Kommission ruft zur Mäßigung auf

Und ein anderer LKW-Fahrer berichtet: „Wir verschwenden Geld und Zeit. Wir alle verlieren - auch unsere Nerven. Ich sollte morgen eine Ladung aus Vranjska Banja in Serbien abholen und in die Niederlande bringen. Diesen Auftrag musste ich absagen."

Ein Sprecher der EU-Kommission forderte das Kosovo und Serbien auf, alle Maßnahmen zu verlassen, die zu einer Verschärfung der Lage beitragen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Scharfe EU-Kritik an Serbien und Kosovo

Kosovo-Sondergericht: 18 Jahre Haft für Kriegsverbrecher "Wolf"

Picknick auf dem Fluss? So entkommt man in Serbien der Hitze