EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Taliban schränken Frauenrechte weiter ein: Verbot von Schönheitssalons

Schönheitssalons für Frauen müssen in Afghanistan nach einem Verbot demnächst schließen.
Schönheitssalons für Frauen müssen in Afghanistan nach einem Verbot demnächst schließen. Copyright Bernat Armangue/Copyright 2021 The AP. All rights reserved
Copyright Bernat Armangue/Copyright 2021 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP, dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Schönheitssalons in ganz Afghanistan, und damit eine der wenigen verbliebenen Arbeitsmöglichkeiten für Frauen, haben einen Monat Zeit, um ihre Geschäfte zu schließen. Einen Grund für das Verbot nannten die Taliban nicht.

WERBUNG

Mit einem neuen Verbot haben die Taliban in Afghanistan die Schließung von Schönheitssalons angekündigt. Frauen in dem Land und die internationale Gemeinschaft reagieren bestürzt.

Die Salons in allen Provinzen des Landes haben einen Monat Zeit, um ihre Geschäfte zu schließen. Ein Grund für das Verbot wurde nicht genannt.

Eine Frau in einem Salon sagt zu einem Reporter: "Ich arbeite hier seit einem Jahr. In den letzten 1-2 Tagen haben die Taliban bakannt gegeben, dass sie die Schönheitssalons schließen wollen. Ich bitte Sie, das nicht zu tun, denn wir arbeiten hier, um etwas legales Geld zu verdienen. Die Schulen sind für Frauen verboten, die Schönheitssalons sind für Frauen verboten, hat eine Frau nicht das Recht, in der Gesellschaft zu leben?"

Eine Make-up Artistin sagt: "Wenn sie schließen, muss ich zu Hause sitzen, ohne Arbeit, ohne irgendetwas, ich muss leiden. Meine einzige Hoffnung war, hier zu arbeiten. Ich weiß, wenn ich zu Hause sitze, werde ich krank."

Für afghanische Frauen und Mädchen gibt es bereits eine Reihe von Einschränkungen, sie haben keinen Zugang zu Bildung, zu öffentlichen Räumen und den meisten Formen der Beschäftigung

Das Land ist isoliert, die Wirtschaft zusammengebrochen und die humanitäre Krise für die gut 40 Millionen Einwohner:innen verschärft sich weiter.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Für einen Sommersturm wirklich extrem": Unwetter fegt über Holland und Deutschland

20 Jahre Haft: Zwei afghanische Guatanamo-Häftlinge kommen frei

Wieder schweres Erdbeben in Afghanistan: Erneut Provinz Herat betroffen